Browserwarning
Gaben den Startschuss zum Start der Plakatkampagne: Die Hauptgeschäftsführer von IHK, Marco Graf, IAV, Axel Busch und HWK, Sven Ruschhaupt.
Hermann Pentermann

Impfkampagne „Ja, ich will“

Kammern und Verbände initiieren Plakatkampagne pro Impfung gemeinsam mit Osnabrück und Landkreisen

Seit Juni wird in der Region Osnabrück, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim auch durch Betriebsärzte geimpft. Trotz nach wie vor relativ geringer Impfstoffverfügbarkeit steigt so durch das gemeinsame Engagement der Impfzentren, der Hausärzte und der Betriebe die Zahl der Geimpften kontinuierlich. Um eine positive Haltung pro Impfung in den Unternehmen sichtbar machen zu können, haben die Handwerkskammer, IHK und der Industrielle Arbeitgeberverband (IAV) Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim gemeinsam mit weiteren Partnern und dem landesweiten Bündnis „Niedersachsen hält zusammen“ eine Plakatkampagne initiiert.

Sven Ruschhaupt, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim: „Ich bitte alle Handwerksbetriebe, sich dieser Kampagne anzuschließen, um ihren Teil zur Erhöhung der Impfquote beizutragen. Wir lassen uns von Corona nicht ins Handwerk pfuschen!“ Den Organisationen geht es darum, die Impfbereitschaft zu stärken und so zu einem möglichst schnellen Gesamtschutz der Bevölkerung beizutragen. „Dazu benötigen wir auch eine hohe Beteiligung der Belegschaften in den Betrieben“, so Ruschhaupt weiter.  Hierfür stehen die humorvollen und bunten Plakatmotive, mit der die Rückkehr zu einer Normalität ohne Masken-, Abstands- und Homeoffice-Pflichten dargestellt wird und die runtergeladen und mit dem Firmenlogo ausgedruckt werden können. 

Weitere Infos unter niedersachsen-haelt-zusammen.de/mediathek.