Browserwarning
Jugend schweisst Sieger

Herausragende Ergebnisse beim Bezirkswettbewerb „Jugend schweißt“

3 Teilnehmer für Landeswettbewerb in Osnabrück qualifiziert.

Junge Menschen zwischen 16 und 23 Jahre konnten an dem zweitägigen Wettbewerb „Jugend schweißt 2019“ zeigen, was sie drauf haben. Nach dem Einschweißen und Kennenlernen der Schweißmaschinen begann der Wettbewerb in der Schweißtechnischen Lehranstalt der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim.

Der Wettkampf wurde in drei verschiedenen Schweißverfahren, dem Wolfram-Inertgasschweißen (WIG), dem Metall-Aktivgasschweißen (MAG) und dem Lichtbogenhandschweißen (E-Hand) ausgetragen. Jeder Teilnehmer musste sich für ein Schweißverfahren entscheiden. Auch das Fachwissen der Jungschweißer wurde geprüft.

Mit unglaublichen 100 von 100 möglichen Punkten belegte Bernhard Kellermann von der Firma PPS Pipelinesystems GmbH in Quakenbrück den 1. Platz im WIG-Schweißen. Ebenfalls bemerkenswerte Ergebnisse erzielte Kevin Warning von der Georgsmarienhütte GmbH,  der im E-Hand Verfahren den 1. Platz belegte. Sieger im Verfahren MAG wurde Max Alber von der Firma Renzenbrink Metallbau GmbH in Engter. Alle Teilnehmer erhielten wertvolle Sachgeschenke, die von verschiedenen Firmen gespendet wurden.

Die drei Sieger werden am 14. und 15. Juni auf Landesebene gegen die besten Jungschweißer der anderen Bezirksverbände aus Niedersachsen und Bremen antreten. Dieser Wettbewerb wird zusammen mit dem Landeswettbewerb Hamburg/Schleswig-Holstein in der Schweißtechnischen Lehranstalt der Handwerkskammer in Osnabrück ausgetragen. Die Sieger der Landeswettbewerbe treffen dann auf Bundesebene aufeinander. Die Bundessieger erhalten die Möglichkeit, an internationalen Wettbewerben teilzunehmen.

Wir wünschen den Siegern des DVS-Wettbewerbes „Jugend schweißt“ viel Erfolg für die weiteren Wettbewerbe!

}