Browserwarning
Tablet auf einem Schreibtisch mit der Aufschrift "Jetzt abtimmen!"
Daniel Berkmann

Voten für mehr nachhaltige Berufsausbildung

MARLA-Forschungsteam der TU Berlin für „VET Excellence Awards 2020“ der Europäischen Kommission nominiert

Das MARLA-Forschungsteam der TU Berlin, bestehend aus Dr. Pia Spangenberger, Dr. Felix Kapp und Nadine Matthes, sowie Linda Kruse von der Hochschule Mainz wurden gemeinsam für die „VET Excellence Awards 2020“ der Europäischen Kommission in der Kategorie „VET Innovators, subcategory VET Researches” nominiert. Damit gehen die Wissenschaftler*innen als eines von zwei Teams in die finale Entscheidungsrunde. Neben der Entscheidung einer Jury wird ein Online-Voting über den finalen Gewinner entscheiden. Vom 10. Oktober bis 10. November 2020 kann hier online über den Gewinner abgestimmt werden.

Das interdisziplinäre Forschungsteam von „MARLA-Masters of Malfunction“ untersucht die Vorteile von „Serious Games“ für die Berufsbildung, die einen gesellschaftlichen Beitrag zur Energiewende leistet. Aktuell entwickelt und evaluiert das Team ein spielerische Mixed-Reality-Lernanwendung mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung im Bereich der Windenergietechnik. Durch die Verknüpfung von digitaler innovativer Technologie und dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung im Bereich der beruflichen Bildung trägt das Team zum Green New Deal und der Digitalen Transformation bei. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weitere Informationen über das Projekt gibt es hier.