„Ausbildungsbotschafter“ informieren an Gesamtschule Schinkel Interaktive Einblicke in den Ausbildungsalltag

Schüler erhalten praktische Einblicke in die Ausbildungstätigkeiten der Ausbildungsbotschafter*innen.

Informierten Schüler der Gesamtschule Schinkel über ihre Ausbildungsberufe: Die Ausbildungsbotschafter von IHK und Handwerkskammer.
IHK

Gute Nachrichten für die Berufsorientierung von Schülern. Die „Ausbildungsbotschafter“ von IHK und Handwerkskammer (HWK) sind nach vielen digitalen Einsätzen wieder vor Ort in den Schulklassen der Region unterwegs. „Ausbildungsbotschafter“ sind junge Auszubildende, die Schüler auf Augenhöhe über ihren Ausbildungsalltag in den Betrieben berichten und so für die duale Ausbildung werben.

Einer der Präsenz-Schuleinsätze fand jetzt im Rahmen von „Azubi-Tagen“ an der Gesamtschule Schinkel in Osnabrück statt. Unter Einhaltung der Hygieneregeln berichteten dort über drei Tage verteilt insgesamt 24 Ausbildungsbotschafter von ihren persönlichen Wegen in den Beruf sowie den Rahmenbedingungen und Inhalten ihrer Ausbildung.

Das Besondere an diesem Schuleinsatz: die Schüler konnten in Kleingruppen praktische Einblicke in die Ausbildungstätigkeiten der Ausbildungsbotschafter erhalten. Dazu hatten die Auszubildenden plastische Mitmachaktionen vorbereitet. Bei den Straßenbauern konnten die Schüler etwa an einem Tisch Pflastersteine verlegen, die Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik erklärten den Aufbau eines Schaltkastens am Modell und die Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement brachten mit Wasser gefüllte Feuerlöscher mit, die von den Schülern getestet wurden.

„Wir konnten den Jugendlichen insgesamt 22 verschiedene Berufe näherbringen“, berichtete Phyllis-Varel Schneidmiller, Projektkoordinatorin der IHK. „Nach der Gruppenarbeit erstellten die Schüler über die Berufe jeweils Steckbriefe in Plakatgröße. Damit wurde das erlernte Wissen aufgefrischt und durch Aushänge in den Fluren der Gesamtschule für die Mitschüler sichtbar gemacht. So können die Schüler auch später einen Blick darauf werfen“, ergänzte Meike Wirtz-Winkler, Projektkoordinatorin der HWK.

Jutta Hilgers, Fachbereichsleiterin Arbeit – Wirtschaft – Technik (AWT) und Beauftragte Lehrkraft für Berufsorientierung an der Gesamtschule Osnabrück, bilanzierte: „Unsere Schüler profitieren von dem Kontakt zu den Auszubildenden. Sie können in lockerer Atmosphäre Fragen stellen, die sie einem Geschäftsführer vielleicht nicht stellen würden. Durch die Mitmachaktionen beschäftigen sich die Schüler aktiv mit den einzelnen Berufen.“

Das Angebot der Ausbildungsbotschafter ist ein gemeinschaftliches Projekt der IHK und der HWK in der Region. Damit wird das Ziel verfolgt, die duale Ausbildung vor Ort zu stärken. Die Initiative wird mit Mitteln des Landes Niedersachsen und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere Informationen unter www.azubi-botschafter.de.


"Ausbildungsbotschafter/in"

Telefon 0541 6929-556
m.wirtz-winkler@hwk-osnabrueck.de