Browserwarning
BTZ-Koordinator Rainer Klostermann, Honeywell Ausbildungsleiter Thomas Kaup, die Honeywell-Auszubildenden Kyra Vennemann und Christoph Wächter, BTZ-Lehrwerkmeister Andreas Kinzel und BTZ-Leiter Reinhard Diestelkämper

Honeywell kooperiert mit BTZ

In den Bereichen Aus- und Weiterbildung arbeitet der Spezialist für Systemlösungen zur Sicherung, Messung und Regelung von Gasen, Honeywell, mit dem Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer in Osnabrück zusammen.

 „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit diesem innovativen Industriekonzern“, erklärt BTZ-Geschäftsführer Reinhard Diestelkämper anlässlich der Übergabe von mehreren intelligenten Gaszählern für die Aus- und Weiterbildung in den Werkstätten der Sanitär-Heizungs- und Klimatechnik. Honeywell-Ausbildungsleiter Thomas Kaup übergab die modernen Aggregate gemeinsam mit den Auszubildenden Kyra Vennemann und Christoph Wächter. Beide hatten im BTZ bereits einen Schweißkurse absolviert und zeigten sich begeistert über die technische Infrastruktur und die optimale fachliche Ausbildung „Wir haben uns während unseres Schweiß-Lehrgangs sehr wohl gefühlt und konnten unsere Kenntnisse enorm erweitern“, so Kyra Vennemann. Ihr Ausbildungsleiter Thomas Kaup ist die moderne Infrastruktur des Osnabrücker BTZ ebenfalls vertraut, hat doch der Feinwerkmechaniker hier seine Meisterausbildung absolviert: „Das Osnabrücker BTZ arbeitet auf höchstem technischen Niveau, was gerade unseren Auszubildenden und allen weiteren Mitarbeitern und damit dem Unternehmen Honeywell sehr zu Gute kommt, insbesondere wenn modernste Gas- und Regeltechnik an aktueller Gerätetechnik vermittelt wird.“

 BTZ-Leiter Diestelkämper betonte anlässlich der Übergabe auch die gute Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen wie Honeywell: „Für uns ist es wichtig zu betonen, dass wir für alle Wirtschaftsbereiche ein Aus- und Weiterbildungsangebot bereit halten, was auch nach den individuellen Bedürfnissen der jeweiligen Teilnehmer ausgerichtet werden kann.“

 Lehrgänge wie der für die Honeywell-Mitarbeiter gelten als ergänzende Maßnahme im Ausbildungsplan des Industrie-Unternehmens. „Wir haben eine der modernsten Ausbildungswerkstätten in der Region Osnabrück und gelten bei den Lehrstellen-Bewerbern als attraktiver Ausbilder und Arbeitgeber“, erklärt Kaup, der betont, dass sich Industrie und Handwerk bei Honeywell optimal ergänzen.