Browserwarning
Kammerpräsident Reiner Möhle (li.) mit dem Läufer-Team der Handwerkskammer
Handwerkskammer

Handwerkerlauf mit Kammerteam

314 Läuferinnen und Läufer gingen beim 11. Handwerkerlauf der Kreishandwerkerschaft Osnabrück an den Start. Darunter auch 25 „Kämmerlinge“.

Bestes Wetter, eine klasse Organisation und motivierte Läuferinnen und Läufer – der 11. Handwerkerlauf am „Tag des Handwerks“ war ein voller Erfolg.

Auch, weil das Startgeld einem guten Zweck zugeführt wurde. Alle Einnahmen gehen an das Musikprojekt des Ambulanten Kinderhospizdienstes Osnabrück. Auch 25 engagierte Läuferinnen und Läufer der Handwerkskammer hatten sich an den Start begeben. Sie trainieren teilweise regelmäßig in einer Laufgruppe der Kammer nach Feierabend und waren entsprechend motiviert. Auch Kammerpräsident Reiner Möhle und Hauptgeschäftsführer Sven Ruschhaupt liefen die 10 Km Runde und erzielten nach eigenen Angaben „achtbare Zeiten“. Hingucker war auch das „Zimmerer-Team“ um Obermeister Maik Peschke. Sie liefen in der sportlichen Variante ihrer traditionellen „Dachdeckerkluft“ und hatten den Beifall des Publikums auf ihrer Seite. Auch die Kinder konnten wieder in einem eigenen Rennen mitlaufen und sorgten mit ihrem „Bambini-Lauf“ im Vorfeld für ausgelassene Stimmung.

„Es ist toll, dass sich so viele ehrenamtliche Handwerksvertreter für dieses tolle Event einsetzen und etliche Stunden bei Planung, Durchführung und Nachbereitung investieren“, erklärt Kreishandwerksmeister Siegward Schneider, der sich gemeinsam mit der PR-Gruppe der Kreishandwerkerschaft intensiv hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung kümmerte.

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden und Medaillen, sowohl für den Start beim 3,3 Km langen Rundkurs, als auch für die anspruchsvolle 10 Km Distanz auf dem schwierigen Kopfsteinpflaster der Osnabrücker Altstadt. Neben den vielen Handwerkerinnen und Handwerkern, sowie Vertretern der Handwerksorganisationen waren auch viele Firmengruppen am Start.