Browserwarning


Prüfen leicht gemacht

Ohne engagierte Prüferinnen und Prüfer funktionieren die Gesellen- und Abschlussprüfungen im Handwerk nicht – sie finden gar nicht erst statt.

Da handwerkliche Selbstverwaltung also auf Prüferinnen und Prüfer angewiesen ist, unterstützen wir sie, damit Sie als Prüferin und Prüfer gute Arbeit abliefern können. Wir stehen bei Rechts- oder Ablauffragen oder auch für Anregungen gern zur Verfügung.

  • Sie möchten Prüferin oder Prüfer werden, eventuell auch im Meisterprüfungsausschuss? Kommen Sie auf uns zu, wir klären alles Weitere gern im persönlichen Gespräch.
  • Sie brauchen Unterstützung bei der konkreten Prüfungsorganisation und den Prüfungsabläufen? Dann klicken Sie einfach auf diesen Link: www.pruefen-im-handwerk.de .  Hier finden Sie Formularvorschläge, Handlungstipps und Verhaltensempfehlungen, die wir für Sie entwickelt haben.

Als Prüfungsausschussmitglied können Sie von Ihrer Kreishandwerkerschaft/ Handwerkskammer die Login-Daten erhalten.

Prüfungszeiträume

Maßgebende Zeiträume zur Durchführung der Gesellen- und Abschlussprüfungen hat die Handwerkskammer festgelegt:

Prüfung Zeitraum anmeldeberechtigte Auszubildende
Sommerprüfung bis 31.07. des jeweiligen Jahres Ausbildungszeit bis zum 30.09. des Jahres abgeschlossen
Winterprüfung bis 31.01. des jeweiligen Jahres Ausbildungszeit bis zum 31.03. des Jahres abgeschlossen

Die einzelnen Prüfungstage werden durch die zuständige Körperschaft (Handwerkskammer bzw. ermächtigte Innung) festgesetzt.