Förderpreis der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung für Betriebsnachfolge Betriebsnachfolger*in im Handwerk gesucht

Sicher Dir einen von neun Plätzen eines maßgeschneiderten Individualprogramms und profitiere von Gruppen- und Einzelcoachings exklusiv für Betriebsnachfolger*innen im Handwerk.

Handwerkerin und Handwerker verschränken ihre Arme und lächeln
rh2010

Du planst einen Handwerksbetrieb zu übernehmen oder hast bereits vor kurzem einen Betrieb übernommen? Dann bewirb Dich um den Förderpreis der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung für Betriebsnachfolge im Handwerk! Sicher Dir einen von neun Plätzen eines maßgeschneiderten Individualprogramms und profitiere von Gruppen- und Einzelcoachings exklusiv für Betriebsnachfolger*innen im Handwerk im Wert von 5.000 Euro pro Teilnehmer*in. Und das beste: Die Stiftung übernimmt für Dich die Hälfte der Kosten.

Die Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung möchte als Partner des Mittelstandes gemeinsam mit der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim vielversprechende Nachfolger*innen von Handwerksbetrieben mit ihrem Übernahmekonzept prämieren. Der Förderpreis in Höhe von 2.500 Euro pro Preisträger*in wird dabei für eine Teilnahme an einem individuellen Coaching-Programm verwendet. Das Coachingprogramm unterstützt Dich als Nachfolger*in dabei den Übernahmeprozess erfolgreich zu gestalten und die betriebliche Weiterentwicklung nach der Übernahme anzupacken.

Was bringt Dir der Förderpreis?

  • Wir unterstützen Dich bei deiner Vision einen Betrieb zu übernehmen und zukunftsfähig weiterzuführen!
  • Bekomme von uns die wesentliche Fähig- und Fertigkeiten an die Hand um Deinen ausgewählten Betrieb zu übernehmen und zukunftsfähig weiterzuführen
  • Lerne tragfähige Geschäftsstrategien zu entwickeln und umzusetzen
  • Finde deine eigene Unternehmer- und Führungsrolle
  • Lerne die Kommunikationstechniken kennen, um durch die richtige Gesprächsführung deine eigenen Vorstellungen durchzusetzen
  • Stärke Dir den Rücken durch den Austausch mit Gleichgesinnten
  • Deine Übergeberin bzw. Dein Übergeber nimmt ebenfalls an zwei Workshops teil und tauscht sich mit anderen Übergeber*innen aus

Hier bekommst Du weitere Infos und kannst Dich auf die Förderung bewerben.