Browserwarning
Kammerchef Sven Ruschhaupt (r.) mit den Organisatoren und Referenten der Veranstaltung.

Fachkräfte finden und an den Betrieb binden

Blickpunkt Personal: Veranstaltung in der Handwerkskammer zeigte Visionen auf. Referent und Dachdecker Jörg Mosler eröffnete den Teilnehmern ungewöhnliche Wege zur Personalfindung und -bindung.

Was hat die Vision vom eigenen Betrieb mit der Suche nach Fachkräften gemeinsam? Ziemlich viel, sagt der renommierte Experte für Mitarbeitergewinnung im Handwerk Jörg Mosler und zeigte dieses anhand von vielen gelungenen Beispielen aus unterschiedlichsten Handwerksbetrieben und anderen Branchen, die das erfolgreich umgesetzt haben.

Es braucht eine Vision im Betrieb und in den Köpfen der Inhaberinnen und Inhaber sowie der Personalverantwortlichen, um den Fachkräftemangel im Handwerk aktiv zu begegnen. Es gibt aber auch einen Silberstreif am Horizont, wie Jörg Mosler in seinem Vortrag anschaulich verdeutlichte. „Entwickeln Sie eine Idee davon, warum Sie ihren Betrieb haben“, ermunterte er die Anwesenden. Denn nur der, der weiß, warum er seinen Betrieb hat und wofür er steht, wird auch für Mitarbeiter attraktiv sein und als potenzieller Arbeitgeber verstärkt wahrgenommen werden. Mit der Veranstaltung „Blickpunkt Personal – Mit Azubimagnet, Fachkräfteformel und digitalen Medien gute Mitarbeiter finden und binden“ hat die Handwerkskammer den Auftakt für diese Veranstaltungsreihe für Personalthemen vollzogen. Um Anreize oder Ideen zu geben, bekamen die Teilnehmer in Form von Praxis-Workshops konkrete Maßnahmen und Empfehlungen an die Hand. Marketing Experte Daniel Dirkes gab Tipps für eine erfolgreiche Werbung von Mitarbeitern. Ohne eine überzeugende Präsentation, sei es auf der Website oder auf Social Media Kanälen sei es schwierig, so Dirkes. Die Realitäten in der Wahrnehmung hätten sich in der heutigen Zeit durch die Digitalisierung verschoben und diesem Fakt sollte man auch als Betrieb beachten. Die Veranstaltungsreihe wird mit dem Thema „Wie kann ich als Arbeitgeber im Handwerk punkten? – Attraktiver Arbeitgeber sein!“ fortgesetzt.