Browserwarning
So wird das EDZ im nächsten Jahr aussehen und sein 20-jähriges Bestehen feiern
EDZ

Ems-Dollart-Zentrum investiert

Fertigstellung zum 20-­jährigen Jubiläum – Größtes Bau­ und Handwerkerzentrum in Nordwestdeutschland investiert über zwei Mio. Euro. 

Im Jahr 2000 gründeten und erbauten die Hauptgesellschafter Günter Terfehr, Hermann Witte, Franz Borchers und Franz Krange das Ems-Dollart- Zentrum (EDZ) in Rhede/Ems – im Gewerbegebiet direkt an der A31. Das Jahr 2020 steht somit ganz im Zeichen des 20-jährigen Firmenjubiläums.

Diese zukunftsweisende Vision wurde umgesetzt und das Netzwerk von Handwerksunternehmen und Dienstleistern wurde geschaffen. Seitdem überzeugen die Unternehmen im Ems-Dollart-Zentrum die Bauherren mit Zuverlässigkeit und Qualität. Im EDZ steht das Prinzip der kurzen Wege im Mittelpunkt. Die hier gebündelten Kompetenzen ersparen den Kunden weite Fahrten und die umständliche eigene Koordination der unterschiedlichen Gewerke am Bau. Dieser Grundgedanke ist auch heute noch das Leitbild.

Das EDZ mit heute 27 Anbietern aus den Bereichen Handwerk und Dienstleistungen sowie angeschlossener Gastronomie und Sportstudio ist mit einer überdachten Fläche von rund 6000 Quadratmetern das größte Bau- und Handwerkerzentrum in Nordwestdeutschland. Von der Planung über den Bau oder die Sanierung von Bauvorhaben, der Inneneinrichtung von Bad, Küche und Wohnräumen sowie die Ausführungen von Installations- und Malerarbeiten bis hin zum Kauf von Baumaterialien – im EDZ findet der Bauherr alles, was er zum Bau oder der Sanierung seines Wohntraumes benötigt. Auch Partner zur Versicherung oder dem Verkauf einer Immobilie stehen im EDZ zur Verfügung.

Um diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben investiert das EDZ in diesem und im kommenden Jahr ca. 2 Mio. € in Gebäude und Innenausbau. Aktuell läuft der Innenausbau parallel zum Tagesgeschäft und der Außenausbau der Fassade ist in der finalen Planungsphase.