Browserwarning

Textilreiniger

Wenn du dich mit Textilreinigung auskennst, kannst du weitaus mehr als Flecken entfernen. Qualifizierte Textilreiniger beherrschen eine ausgereifte Hochleistungstechnik und verfügen über ein umfangreiches Textil-Know-how. Denn in den unterschiedlichen textilen Dienstleistungsbetrieben werden heute modernste Maschinen und Verfahrenstechnologien eingesetzt. Als professioneller Textilpfleger hast du vielfältige Zukunftschancen, die mit einer Ausbildung zum Textilreiniger beginnen.

Dein Berufsalltag ist spannend und abwechslungsreich. Denn als Textilreiniger bist du nicht nur zuständig für den Soßenfleck auf der Bluse oder den Fettfleck auf dem Jackett - du pflegst unterschiedliche Textilien wie Oberbekleidung, Wäsche, Berufs- und Arbeitsschutzbekleidung, Gardinen, Teppiche, Leder, Polstermöbel, Hotel- und Gaststättenwäsche, Krankenhaus- und Hygienewäsche, Schmutzmatten und vieles mehr.

Das Leistungsangebot zeitgemäßer Betriebe umfasst deutlich mehr als das Waschen und Reinigen von Kleidung bzw. Textilien. Gefragt sind komplexe Problemlösungen, um den Wert von Textilien zu erhalten sowie Textilien für verschiedene Wirtschaftszweige zuverlässig und nachhaltig bereitzustellen. Das Angebot reicht von der kompletten Ausstattung, zum Beispiel von Krankenhäusern mit Personal-, Bett- und OP-Wäsche, bis hin zur pünktlichen Belieferung der Automobilindustrie mit Arbeitsanzügen und Putztüchern. So garantieren Spezialbetriebe etwa, dass Fluggesellschaften pünktlich saubere Uniformen und Bezüge für ihre Flugzeugsitze bekommen.

Für derart umfangreiche Dienstleistungen benötigst du ein ebenso weit gefächertes Fachwissen. Darüber hinaus gehört zur professionellen Textilpflege der Dienst am Kunden. Das heißt: Mit den Endverbrauchern und gewerblichen Partnern solltest du einen guten Umgang pflegen. 

Voraussetzungen

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur.
Gesunde Körperbau, insbesondere gesunde Füße und Beine, gesunde Atmungsorgane, normale Sehschärfe, Augenmaß, Hand- und Fingergeschicklichkeit, keine Allergien der Haut 

Besonderheiten

Die neue Ausbildungsordnung zum Textilreiniger / zur Textilreinigerin löst die bisherige vom 29.07.1981 ab. Neue Ausbildungsinhalte sind neben der Anpassung an die wirtschaftlichen und technischen Belange insbesondere Qualitätssicherung, Prozesstechnik, Umgang mit betrieblichen und technischen Kommunikationstechniken sowie Betreuung und Beratung von Kunden. 

Aufstiegschancen

*Meisterprüfung
* Dipl.-Ing. in der Fachrichtung Textiltechnik
* Dipl.-Ing. (FH) in den Fachrichtungen Chemie/Technische Chemie: Schwerpunkt Textilchemie/Textilveredelung und Textiltechnik/Bekleidungstechnik/Bekleidungs-Industrie 

Ausbildungsordnung

Verordnung über die Berufsausbildung zum Textilreiniger/zur Textilreinigerin finden Sie hier: 

Ausbildungsdauer

3 Jahre ( 36 Monate ) 

Urlaubsanspruch

Es gelten die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes bzw. des Bundesurlaubsgesetzes oder des aktuell gültigen Tarifvertrags. Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz beträgt der Urlaub jährlich:
* mindestens 30 Werktage (oder 25 Arbeitstage), wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 16 Jahre alt ist,
* mindestens 27 Werktage (oder 23 Arbeitstage), wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 17 Jahre alt ist,
* mindestens 25 Werktage (oder 21 Arbeitstage), wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 18 Jahre alt ist

* Nach dem Bundesurlaubsgesetz beträgt der Urlaub jährlich mindestens 24 Werktage (oder 20 Arbeitstage).