Browserwarning

Kaufmann/frau für Büromanagement

Damit das Handwerk wirklich goldenen Boden haben kann, ist auch dein Einsatz als Kaufmann/-frau für Büromanagement vonnöten. Denn wenn ein Betrieb auf vollen Touren laufen soll, dürfen wichtige Büroarbeiten nicht auf der Strecke bleiben. Sonst geht der Überblick verloren und damit - im schlimmsten Fall - auch der Erfolg.

Während sich der Meister mit seinem Team um die fachlichen Belange des Betriebs kümmert, übernimmst du im Büro sozusagen die "Navigation". Als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement schaffst du Klarheit über die Lage des Betriebs. Du sorgst dafür, dass Zahlen und Fakten über den aktuellen Stand der Dinge immer griffbereit sind: Einnahmen, Ausgaben, Produktionskosten, Löhne und Gehälter.

Dazu kommen Terminüberwachung, Kostenrechnung, Kalkulation und die ganze Buchführung. Um solche Aufgaben übernehmen zu können, solltest du dich mit moderner Büro- und Kommunikationstechnik auskennen. Deine Tätigkeit fordert von dir zudem selbstständigen Einsatz, zum Beispiel beim Briefeschreiben oder bei der reibungslosen Abwicklung des Zahlungsverkehrs.

Wenn du dich für die wirtschaftlichen Belange eines Betriebs interessierst, kannst du mit entsprechendem Engagement zur "rechten Hand" des Chefs aufsteigen und dafür sorgen, dass Verwaltungsaufgaben nicht aus dem Ruder laufen. 

Voraussetzungen

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur.

Der ideale Beruf für junge Leute, die Spaß an kaufmännischen Aufgaben haben. 

Besonderheiten

Kaufleute für Büromanagement sind in allen Handwerkssparten nötig. Vom Autohaus über den Elektroinstallationsbetrieb bis zum Baugeschäft - überall, wo das Büro die Drehscheibe zum Geldverdienen ist, werden sie gebraucht.

Für den Betrieb allemal eine lohnende Sache: traditionell ist im Handwerksbetrieb die Ehefrau mit den Büroarbeiten betraut und dann oft zwischen Familie und Betrieb hin- und hergerissen. Hier kann eine geschickte Kraft wichtige Aufgaben übernehmen - schon als Auszubildende kennt sie den Betrieb, erst recht, wenn sie ausgelernt hat.

Und später, während der Babyphase, ist die junge Mutter und Kauffrau für Büromanagement froh, wenn sie ein paar Stunden tätig sein kann - ebenso wie der Handwerksmeister, der eine flexibel einsetzbare Kraft hat, die sich im Betrieb bestens auskennt. Die Ausbildung im Beruf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - für Betriebe und Lehrlinge ideal!

Die Lehrlingszahlen sind steigend. Es gibt für ausgebildete Fachkräfte im Handwerk derzeit gute Berufschancen. 

Aufstiegschancen

*Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO) – der Meistertitel für Kaufleute (www.kfm-fachwirt.de)
Gute Kaufleute für Büromanagement haben im Handwerksbetrieb immer Konjunktur
 

Ausbildungsdauer

3 Jahre (36 Monate) 

Urlaubsanspruch

Es gelten die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes bzw. des Bundesurlaubsgesetzes oder des aktuell gültigen Tarifvertrags. Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz beträgt der Urlaub jährlich:
* mindestens 30 Werktage (oder 25 Arbeitstage), wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 16 Jahre alt ist,
* mindestens 27 Werktage (oder 23 Arbeitstage), wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 17 Jahre alt ist,
* mindestens 25 Werktage (oder 21 Arbeitstage), wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 18 Jahre alt ist

* Nach dem Bundesurlaubsgesetz beträgt der Urlaub jährlich mindestens 24 Werktage (oder 20 Arbeitstage). 

Quelle der Informationen

Es gelten die Quellen der jeweiligen Handwerke der Betriebe. 

Berichtshefte

Berichtshefte sind bei der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim erhältlich. 

Sonstige Informationen

Wahlqualifikation

Kaufleute für Büromanagement sind in Unternehmen und Betrieben unterschiedlicher Größe in der privaten Wirtschaft und im Öffentlichen Dienst tätig. Sie unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben. Sie verfügen über mindestens zwei vertiefte Qualifikationen, die bereits zu Beginn der Ausbildung ausgewählt werden sollten.

1. Auftragssteuerung und -koordination
2. kaufmännische Steuerung und Kontrolle
3. kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
4. Einkauf und Logistik
5. Marketing und Vertrieb
6. Personalwirtschaft
7. Assistenz und Sekretariat
8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
9. Verwaltung und Recht
10. Öffentliche Finanzwirtschaft