Browserwarning
Die Berkenheger Geschäftsführung mit AGVR-Geschäftsführer Harald Lesch (li.) und dem Betriebsberater der Handwerkskammer Ansgar Göbel (2.v.l.)

Berkenheger bekommt Mittelstandspreis

Der Handwerksbetrieb aus Haren wurde von der Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken (AGVR) gemeinsam mit den Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern in Weser-Ems mit dem „Großen VR-Mittelstandspreis Weser-Ems“ ausgezeichnet.

Dieses weltweit tätige Unternehmen ist seit einem Geschäftsführerwechsel im Jahr 2015 auf Expansionskurs. Die derzeit 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln Lösungen für die Gewässerunterhaltung. Hierfür hat das Unternehmen verschiedene Spezialboote entwickelt, die auch in schwer zugänglichen Geländen Gräben säubern kann. Für die technologischen Neuerungen für ein Entwicklungsprojekt in Madagaskar sowie Projekten in Jakarta, auf den Philippinen und auf Bali einerseits sowie für ihr nachhaltiges Unternehmenscredo, im Bereich Umwelt- und Klimaschutz globale Probleme wie Vermüllung und eine zu intensive Nutzung chemischer Mittel in der Natur mit Lösungen „Made im Emsland“ zu bekämpfen, erhielt dieses Unternehmen aus Haren den mit 5.000 Euro dotierten „Großen Mittelstandspreis Weser-Ems 2018“.

Im Rahmen der Übergabe der Mittelstandspreise unterstrich AGVR-Geschäftsführer Harald Lesch, dass die genossenschaftliche Bankengruppe mit den Auszeichnungen das wegweisende Engagement von Unternehmen der hiesigen Region ehren möchte und gemäß der Zielsetzung „Von Mittelstand zu Mittelstand“ werden die Volksbanken und Raiffeisenbanken den Unternehmen bei der Realisierung ihrer Unternehmensziele mit dem Expertenwissen des genossenschaftlichen Netzwerkes partnerschaftlich zur Seite stehen.