Informationen zu den Änderungen Coronavirus-Einreiseverordnung

Wichtige Informationen für Arbeitgeber*innen im Handwerk.

Am 1. Juni 2022 ist die „Fünfte Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung“ in Kraft getreten.

Damit sind die Nachweis- und Testpflichten bei der Einreise nach Deutschland gelockert worden. Einreisende benötigen grundsätzlich keinen Nachweis mehr, ob sie geimpft, genesen oder getestet sind. Ausgenommen sind Personen, die aus einem Virusvariantengebiet kommen.

Personen, die sich in den letzten 10 Tage vor Ihrer Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich an die bestehenden strengen Anmelde-, Nachweis- und Quarantäneregelungen zu halten.

Für die Einreise aus der Volksrepublik China gelten abweichende Vorschriften. Informationen dazu finden Sie hier.

Bitte beachten Sie: Derzeit erhöhen sich wieder weltweit die Zahlen der an Covid-19 Erkrankten. Es kann daher jederzeit zu einer Ausweisung von Virusvariantengebieten kommen. Bitte informieren Sie sich jeweils. Informationen dazu finden Sie u.a. beim Auswärtigem Amt.